News

Aktuelle Mitteilungen

Erfolgreiches 2014 für ticketportal

Trend zur mobilen Nutzung und neue Partnerschaften bescheren ticketportal weiteren Wachstumsschub

Die St.Galler ticketportal AG hat 2014 weiter zugelegt, auch wenn ein direkter Vergleich zu den Vorjahren aufgrund der Fokussierung des Unternehmens schwierig ist. Die Zahlen sind dennoch eindeutig: 7% mehr Ticketverkäufe im Kernbereich «B2B-Lösungen für Veranstalter» und 11% höhere Rentabilität sind deutliche Indikatoren eines erfolgreichen Geschäftsjahres.

Die Kooperation zwischen ticketportal und der Tamedia-Tochter Starticket, die im Februar 2014 angekündigt wurde, hinterlässt deutliche Spuren. Im Zuge dieser strategischen Partnerschaft hat ticketportal das Ticket-Endkundengeschäft an Starticket überführt und fokussiert sich auf den weiteren Ausbau der Marktführerschaft im Bereich von individuellen Ticketing-Lösungen für Veranstalter. «Unsere Erwartungen an die Kooperation haben sich mehr als erfüllt», sagt Pascal Zürcher, Geschäftsleitungsmitglied von ticketportal. «Durch die Zusammenarbeit mit Tamedia konnten wir einerseits wichtige Verträge neu abschliessen bzw. verlängern, wie u.a. mit dem HC Davos, dem EV Zug oder Zermatt Unplugged. Andererseits wurden zusätzliche Ressourcen frei, um im technologiegetriebenen Ticketing-Markt die Innovationsführerschaft zu behalten.»

Die Zukunft ist mobil

Seit einem Jahr konzentriert sich ticketportal somit gänzlich auf die Weiterentwicklung und den weltweiten Vertrieb von flexiblen Ticketing-Lösungen für Veranstalter mit Fokus auf benutzerfreundliche Ticketinglösungen. Die letztjährigen Ticketing Nutzungs-Zahlen bestätigen nämlich den Trend aus den Vorjahren: 2014 wurde bereits mehr als jedes zweite Ticket online über einen Ticket-Webshop gekauft, der Online-Anteil am Gesamtabsatz kletterte auf über 55%. Ein Drittel davon wurde direkt von einem mobilen Gerät aus bestellt.

Aber nicht nur die Bestell- und Vertriebswege führen immer öfter über das Web, auch die Tickets selbst verbleiben zunehmend auf den mobilen Geräten. Wo mobile Tickets am Zutritt akzeptiert sind, zeigt mittlerweile bereits jeder 10. Besucher beim Eintritt sein Smartphone oder Tablet. «Dieser Trend wird anhalten respektive zunehmen», sagt Pascal Zürcher. «Da die Anforderungen an benutzerfreundliche Lösungen mit dynamischen Oberflächen, simplen aber sicheren Identifikations- und Bezahlvorgängen ständig steigen, investieren wir unser Know-how und unsere Ressourcen gezielt in diesen strategischen Bereich.» Da die Kunden heutzutage sehr gut informiert sind, über welchen Vertriebsweg ihre gewünschten Tickets schnell, sicher und kostengünstig erworben werden können, werden die direkten Ticketing-Verkaufskanäle des Veranstalters an Relevanz gewinnen, was für die Fokussierung von ticketportal spricht.

Starke Partnerschaften

Nebst der Kooperation mit Tamedia hat auch die Zusammenarbeit mit Coop zum weiteren Wachstumsschub beigetragen. Dank der Partnerschaft mit dem grössten Detailhändler der Schweiz bietet ticketportal allen Veranstaltern einen zusätzlichen attraktiven Abverkaufskanal mit starker kommunikativer Begleitung seitens Coop.

Die beschriebene Innovationsführerschaft aber auch die starken Partnerschaften haben dazu geführt, dass die Kundenbasis von ticketportal weiter gewachsen ist. Alleine im letzten Quartal des vergangenen Jahres konnten Partnerschaften mit Veranstaltern wie u.a. Freilichtspiele Zermatt, Walenseebühne, Zermatt Unplugged, Michael Elsener (Comedian), Velo-Bahn-EM, Thunerseespiele oder EV Zug abgeschlossen bzw. verlängert werden. Zudem werden bestehende Zusammenarbeiten ausgebaut wie mit Red Bull Air Race, welche vor wenigen Wochen in Abu Dhabi die neue Saison aufgenommen und einen neuen Buchungsprozess für Sponsoren und Piloten eingeführt hat.

Download: Medienmitteilung